* Romanik.de: Stiftskirche Marienborn, Marienborn, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt

Pfad: Übersicht > Deutschland > Stiftskirche Marienborn, Marienborn, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt

Logo: Stiftskirche Marienborn, Marienborn, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt

Stiftskirche Marienborn, Marienborn, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt

Nach einer Marienerscheinung an einem alten Brunnen, der bald darauf zum Wallfahrtsort wurde, entstand Ende des 12. Jahrhunderts an diesem Ort ein Hospital, daneben ein Kloster, das ursprünglich von Augustinerchorfrauen aus Helmstedt St. Marienberg besiedelt wurde.

Nach der Reformation 1573 war das Stift protestantisch; ab 1794 wurde es als adeliges Damenstift geführt, dessen Aufhebung 1811 erfolgte.
Die heutige Pfarrkirche, die noch vor 1200 errichtet wurde, war ursprünglich eine einschiffige Kirche mit eingezogenem Chor und Apsis. Nach verschiedenen Umbauten ist der Ursprungsbau heute nur noch in Teilen erhalten, z. B. das spätromanische Rundbogenportal an der Südseite.

Die Erneuerung der unweit der Kirche liegenden Quellenkapelle Stiftskirche Marienborn, Marienborn, Landkreis Börde, Sachsen-Anhaltim Stil der Neuromanik durch Peter Joseph Krahe gilt als eines der ersten und interessantesten Beispiele der frühen Romanik-Rezeption im 19. Jahrhundert.

Besichtigung mit Voranmeldung

Adresse / Kontakt:

Standort
Stiftskirche Marienborn, Marienborn, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt
Für Besichtigungen - Schulberg 60
39365 Marienborn
Deutschland
Telefon Telefon: 039400-2169
E-Mail E-Mail: E-Mail schreiben