* Romanik.de: Walbeck, ehem. Stiftskirche, Walbeck, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt

Pfad: Übersicht > Deutschland > Walbeck, ehem. Stiftskirche, Walbeck, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt

Logo: Walbeck, ehem. Stiftskirche, Walbeck, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt

Walbeck, ehem. Stiftskirche, Walbeck, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt

Die ehemalige Benediktiner-Stiftskirche wurde von Graf Lothar II. von Walbeck in der Mitte des 10. Jahrhunderts auf seiner Burg hoch über der Aller als Sühne für eine Verschwörung gegen Kaiser Otto I. gegründet.

Der um 965 vollendete Gründungsbau wurde quer zur Längsachse des Burgberges errichtet und sicherte die Nordseite des Burggeländes. Seine Außenwände besaßen – wegen eben dieser Sicherungsfunktion – nur wenige kleine Fenster. Die Stiftskirche war ursprünglich eine flachgedeckte Pfeilerbasilika mit (vermauerten) Rundfenstern im Obergaden, einem durchgehenden, wenig ausladenden Querhaus und kurzem, querrechteckigen Chor mit eingezogener Apsis.

Wesentliche Teile dieses Gebäudes im Ostbau und der südlichen Hochschiffwand sind in der heutigen Ruine erhalten. In der Mitte des Querbaus wurde 964 der verstorbene Graf Lothar II. beigesetzt. Die ottonische Grabplatte wurde geborgen und befindet sich heute in der Walbecker Dorfkirche

Adresse / Kontakt:

Standort
Walbeck, ehem. Stiftskirche, Walbeck, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt
Gemeindebüro
39365 Walbeck
Telefon Telefon: 039061 3708
E-Mail E-Mail: E-Mail schreiben