* Romanik.de: St. Cosmas & Damian Engelnstedt, Salzgitter, Niedersachsen

Pfad: Übersicht > Deutschland > St. Cosmas & Damian Engelnstedt, Salzgitter, Niedersachsen

Logo: St. Cosmas & Damian Engelnstedt, Salzgitter, Niedersachsen

St. Cosmas & Damian Engelnstedt, Salzgitter, Niedersachsen

Über das Baujahr gibt es widersprüchliche Angaben. Vermutlich wurde die Kirche vor 1250 erbaut. Von dem 1881 erwähnten romanischen Nordportal lassen sich kaum noch Spuren im Mauerwerk erkennen, ebenso wenig wie von dem kleinen Rundbogenfenster, das sich darüber befand. Der rechteckige, zum Schiff quer stehende Turm mit einer Wandstärke von 1,10 m besitzt Schießscharten ähnliche Öffnungen und rundbogige Schallöffnungen. Er könnte im Mittelalter als Wehrturm gedient haben. Seine hohe achtseitige Pyramidenhaube, mit der er bis zu einer Höhe von 27 m aufragt, hat er sicher erst später erhalten. Auch das rundbogige Portal an seiner Südwand stammt aus neuerer Zeit.
St. Cosmas & Damian Engelnstedt, Salzgitter, NiedersachsenDas mit etwa 8,40 m etwas breitere Schiff wird mit dem Turm zum ältesten Teil der Kirche gehören. Der gegen das Schiff eingerückte Chor stammt aus einer späteren, vermutlich gotischen Bauphase. Nach der Reformation hat man die typischerweise kleinen romanischen Fenster durch größere ersetzt und im Zuge einer umfangreichen Renovierung der Kirche um 1885 noch einmal erhöht. Spuren an der Wand zwischen den beiden Fenstern an der Nordseite des Chors könnten die eines alten zugemauerten romanischen Fensters sein. Auch der Eingang an der Ostwand stammt aus nachreformatorischer Zeit.
St. Cosmas & Damian Engelnstedt, Salzgitter, NiedersachsenDer Innenraum besticht durch den barocken Kanzelaltar und die ganz in Weiß gehaltene Einrichtung mit ihren Bänken, Emporen an Nord-, West- und Südwand und die Orgel auf der Westempore. An der Kanzel des mit reichem Figurenschmuck ausgestatteten Kanzelaltars befindet sich ein so genanntes Chronogramm, einem Text, in dem durch vergrößerte Buchstaben, die zugleich römische Ziffern darstellen, die Jahreszahl seiner Entstehung, 1737, verschlüsselt ist. Als besonderer Kunstschatz ist noch ein spätromanischer Abendmahlskelch zu erwähnen, der gemäß seiner Inschrift aus dem Zisterzienserkloster Marienthal stammen soll.

Siehe auch: Michael Gläser: Romanische Kirchen im Braunschweiger Land, Sutton-Verlag, Erfurt 2011, 14,95 €.

Texte und Fotos: Michael Gläser

Adresse / Kontakt:

Standort
St. Cosmas & Damian Engelnstedt, Salzgitter, Niedersachsen
Lebenstedter Str. 3
38268 Broistedt Lengede
Deutschland
Telefon Telefon: 05344-1255
Fax Fax: 05344-261295
E-Mail E-Mail: E-Mail schreiben
Homepage Homepage: http://www.engelnstedt.de/index.html