* Romanik.de: Apostelkirche Ovenstädt

Pfad: Übersicht > Deutschland > Apostelkirche Ovenstädt

Logo: Apostelkirche Ovenstädt

Apostelkirche Ovenstädt

Die Ovenstädter Gemeinde gehört zu den Urpfarreien des Weserraums. Ihre Wurzeln liegen in der Missionierung unter Kaiser Karl dem Großen. Die erste Missionskirche war vermutlich eine Holzkapelle. Der jetzige Kirchenbau stammt aus romanischer Zeit (1000 bis 1200). Das Außenmauerwerk ist aus Obernkirchener Sandstein gefertigt. Aus der Anfangszeit der Kirche ist das romanische Eingangsportal gut erhalten und der, ebenfalls romanische, Taufstein. Eine lange Zeit war das Taufbecken verschwunden und konnte erst 1937 in einer Scheune wiedergefunden werden. Der Turm wurde für Kriegszeiten als Wehrturm angelegt, da Ovenstädt sich seit jeher in einem oft umkämpften Grenzgebiet befand. 1772 wurde die romanische Kirche, bei Instandhaltungsmaßnahmen, zu einer spätbarocken Kirche umgebaut.

Adresse / Kontakt:

Standort
Apostelkirche Ovenstädt
Brinkstraße 11
32469 Petershagen
Telefon Telefon: 05707/624
E-Mail E-Mail: E-Mail schreiben