* Romanik.de: Saint-Benoît-sur-Loire, Loiret, Frankreich

Pfad: Übersicht > Frankreich > Saint-Benoît-sur-Loire, Loiret, Frankreich

Logo: Saint-Benoît-sur-Loire, Loiret, Frankreich

Saint-Benoît-sur-Loire, Loiret, Frankreich

Um 630 siedelten sich hier zwei Mönchsgemeinschaften an, die sich bald zu dem Kloster St. Pierre de Fleury zusammenschlossen. Bald darauf machten sich einige der Mönche auf den Weg nach Monte Cassino in Italien und brachten die Gebeine des hl. Benedikt im Jahre 660 in das Kloster. Monte Cassino war 580 von den Langobarden zerstört worden und Benedikts Gebeine hatten seitdem unter den Trümmern gelegen. Fleury wurde nun zu Saint-Benoît-sur-Loire und die Mönche leben seitdem nach der Regel des hl. Benedikt. Der Bau der heutigen Kirche begann mit dem Bau des Turms unter dem Abt Gauzlin im Jahre 1020. Um den Reliquien des hl. Benedikt einen würdigen Ort zu bieten, begann man 1067 mit dem Bau der Krypta, gefolgt von der Errichtung des Chors und der Apsis, die 1108 fertig gestellt waren. Das Kirchenschiff, das den Chor mit dem Turm verbindet, wurde dann zwischen 1160 und 1207 errichtet. Die steinerne Orgelempore entstand 1704. Im Zuge der französischen Revolution wurde die Ordensgemeinschaft 1790 aufgelöst. 1864 begannen einige Mönche, das Ordensleben wieder aufleben zu lassen, doch 1903 vertrieb man sie aus Frankreich. Erst 1944 konnte eine Gemeinschaft von 13 Mönchen hier wieder nach der Regel des hl. Benedikt leben. Heute ist ihre Zahl auf etwa 40 angewachsen.

Saint-Benoît-sur-Loire, Loiret, FrankreichDie Kirche ist eine dreischiffige, kreuzförmige Basilika mit einem Westturm, einem Vierungsturm und einer halbkreisrunden Apsis mit einem Kapellenkranz. Das Erdgeschoss des Westturms besteht aus einer offenen Pfeilerhalle, die das himmlische Jerusalem nach der Apokalypse darstellen soll. Die 12 Tore sind die Öffnungen zwischen den äußeren Pfeilern, 3 auf jeder Seite, wobei die östlichen in das später angebaute Schiff integriert wurden. Von den ursprünglich 16 Pfeilern sind daher noch 12 freistehend. Die Pfeiler haben Vorlagen aus Halbsäulen mit Kapitellen und tragen die durch Gurtbögen abgeteilten Kreuzgratgewölbe in den Zwischenräumen. Die Kapitelle zeigen skulptierte Szenen aus der Apokalypse, aber auch solche aus dem Leben Jesu und aus denen von Heiligen.

Saint-Benoît-sur-Loire, Loiret, FrankreichDas frühgotische Portal an der Nordseite des Schiffs war früher der Haupteingang für die Gemeinde und die Pilger. Es zeigt in dem großartigen Tympanon Christus als Lehrmeister mit erhobener, segnender Rechten und der heiligen Schrift in der Linken. Er ist umgeben von den vier Evangelisten, an ihren Schreibpulten sitzend und mit ihren Symbolfiguren, oben Matthäus und Johannes, Christus lauschend zugewandt – sie kannten ihn ja noch, unten Markus und Lukas, ihre Ohren dem Löwen bzw. dem Stier zugewandt. Darunter sind Szenen vom Bergen und Transport der Reliquien des hl. Benedikt dargestellt. Die Archivolte zeigt im inneren Bogen Engel, im äußeren die anderen Apostel und führt nach unten in Ecksäulen mit Heiligen des alten Testaments über.

Der Chor hat eine Länge von zwei Vierungsquadraten mit zwei entsprechenden Altarräumen, wobei sich der östliche über der Krypta mit den Reliquien des hl. Benedikt befindet und daher deutlich höher liegt. Im westlichen steht der Hauptaltar, der der hl. Maria geweiht und umgeben ist von einem einzigartigen Fußboden. Er besteht aus einem Muster von quadratischen, dreieckigen und kreisrunden Marmorplatten unterschicdlicher Größe und Farbe. Er soll ein römisches Werk aus dem 4. oder 5. Jahrhundert sein und im 11. Jahrhundert hierher gebracht worden sein. Die Seitenschiffe setzen sich am Chor fort und sind Teil des Umgangs, der um die Apsis und zu den vier Kapellen führt. Bemerkenswert sind die Säulenreihen, die Chor und Apsis vom Umgang abgrenzen. Ein Triforium aus Blendarkaden (zwischen Obergaden- und Untergadenfenstern) zieht sich vom Schiff bis zum Chor und umgibt die Apsis.

Texte und Fotos: Michael Gläser

Adresse / Kontakt:

Standort
Saint-Benoît-sur-Loire, Loiret, Frankreich
Le Bourg
45730 Saint Benoît-sur-Loire
Frankreich
Telefon Telefon: 030-238357243
Fax Fax: 030-238357771
E-Mail E-Mail: E-Mail schreiben
Homepage Homepage: http://www.abbaye-fleury.com