* Romanik.de: Klosterkirche Saint-Vigor in Cerisy-la-Forêt, Manche, Frankreich

Pfad: Übersicht > Frankreich > Klosterkirche Saint-Vigor in Cerisy-la-Forêt, Manche, Frankreich

Logo: Klosterkirche Saint-Vigor in Cerisy-la-Forêt, Manche, Frankreich

Klosterkirche Saint-Vigor in Cerisy-la-Forêt, Manche, Frankreich

Im Jahre 510 gründete Vigor, Bischof von Bayeux, hier ein Kloster und weihte es den Heiligen Peter und Paul. Im 9. Jahrhundert fielen die Wikinger ein und zerstörten das Kloster. Robert II., le Magnifique, Herzog der Normandie und Vater von Wilhelm dem Eroberer, gründete 1032 ein neues Kloster und weihte es dem hl. Vigor. 1048 schenkte Wilhelm dem Kloster Reliquien des hl. Vigor, der Zeitpunkt, zu dem bereits ein Teil der Kirche bestanden haben muss. Ende des 11. Jahrhunderts entstanden das Schiff, ursprünglich aus 7 Jochen, und die Apsis der Kirche. 1178 bestätigte Papst Alexander III. die Privilegien des Klosters. Im 13. Jahrhundert wurde die Fassade durch eine gotische Vorhalle und zwei Türme verschönert. 1260 wurde die Abtkapelle errichtet, die sich in dem separaten gotischen Bau befindet, der heute als Zugang dient. Im hundertjährigen Krieg und während der Reformation wurden Kirche und Kloster zerstört. 1716-1778 bauten die Benediktiner von Saint-Maur die Kirche im ursprünglichen Stil wieder auf. 1791, in der französichen Revolution, wurden die Mönche vertrieben und die Klostergebäude zerstört. Allein die Kirche und die Abtkapelle blieben bestehen und wurden später der Pfarrei von Cerisy übergeben. 1811 wurden die westlichen vier romanischen Joche, das im 13. Jahrhundert angefügte gotische Joch und die Eingangshalle abgetragen und die Steine verkauft, weil die Unterhaltung der Kirche zu teuer wurde. 1840 wurde die Kirche zum Monument historique erklärt, aber erst im 20. Jh. begannen die Wiederaufbauarbeiten, in den Perioden 1944-1960 und 1994-1998, schließlich 2004-2005.

Klosterkirche Saint-Vigor in Cerisy-la-Forêt, Manche, FrankreichDie Kirche ist eine dreischiffige, kreuzförmige Basilika mit einem quadratischen Vierungsturm, seiner achtseitigen Pyramidenhaube und einer halbkreisrunden Chorapsis. Vom Langhaus stehen nur noch 3 der ursprünglich 7 Joche. Im Westen ist es durch eine glatte Wand abgeschlossen, die früher auch der Trennung der Laien von den Mönchen diente. Skulptierte, romanische Zinnenfriese unter der Traufe umgeben Langhaus, Chor und Apsis, letztere zudem mit Wasserspeiern. Die Chorapsis wurde mit zwei gestuften Strebepfeilern stabilisiert. Eine halbkreisrunde Nebenapsis befindet sich am südlichen Querhaus. Bemerkenswert an der Querhausmauer ist das Fischgrätenmuster. Der Vierungsturm zeigt in den beiden unteren Etagen rundbogige Blendfenster, von denen einige in der zweiten Etage offen waren. Die dritte Etage entstand im 18. Jahrhundert, die Haube im 19. Im Mittelalter war der Turm etwa 20 m höher als heute. Der schmucklose Eingang befindet sich an der Südseite des Schiffs, am vierungsseitigen Joch. Früher führte er von der Kirche zu den Klostergebäuden, die sich nach Süden anschlossen.
Klosterkirche Saint-Vigor in Cerisy-la-Forêt, Manche, FrankreichDie rundbogigen Arkaden im Innern ruhen auf mit Ecksäulen und Kapitellen gegliederten Pfeilern. Dienste ragen bis in den Obergaden, dort von Kapitellen unterbrochen. Das begehbare Triforium ist mit Doppelbögen, Teilungssäulen, Kapitellen und Überfangbögen gegliedert. Rundbogige Blendfenster sieht man an den Außenwänden. Der in der Mauerbreite begehbare Obergaden hat in jedem Joch drei auf Säulen ruhende Bögen mit einem Fenster im mittleren Bogen. Der Aufbau der Schiffswände in drei Zonen setzt sich im Chor und in der Apsis fort, hier in drei Fensterreihen. Die Seitenschiffe finden neben dem Chor ihre Fortsetzung. Die Vierung und die Seitenschiffe decken Kreuzgratgewölbe, die Apsis ein Rippengewölbe aus dem 14. Jahrhundert. Mittelschiff, Chor und Querhaus haben flache Holzdecken, ähnlich wie wahrscheinlich zu romanischer Zeit.

Texte und Fotos: Michael Gläser

Adresse / Kontakt:

Standort
Klosterkirche Saint-Vigor in Cerisy-la-Forêt, Manche, Frankreich
rue Sangles
50680 Cerisy-la-Forêt
Frankreich
Telefon Telefon: 0033-233573463
E-Mail E-Mail: E-Mail schreiben
Homepage Homepage: http://www.abbaye-de-cerisy-la-foret.jimdo.com