* Romanik.de - Das Romanik-Verzeichnis

Pfad: Übersicht > Deutschland

Deutschland 9 8 7 6 5 4 3 2 0 1
Bezeichnung
Postleitzone 0 (2)
Postleitzone 8 (0)
Postleitzone 7 (0)
Postleitzone 6 (2)
Postleitzone 5 (1)
Postleitzone 4 (3)
Postleitzone 3 (145)
Postleitzone 2 (5)
Postleitzone 1 (0)
Postleitzone 9 (0)
 
Navigation 41-50 von 154 Einträgen
Seite: [<< zurück] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [weiter >>]
 

- Dorfkirche Sottmar, Landkreis Wolfenbüttel, Niedersachsen

Logo: Dorfkirche Sottmar, Landkreis Wolfenbüttel, Niedersachsen
Kirchstraße 7
38321 Denkte
Deutschland

Zwischen zwei alten Handelswegen, der aus Wolfenbüttel kommenden Leipziger Heerstraße (heute B79) und dem älteren Ohrumer Deiweg in Richtung Magdeburg, liegt Sottmar, ein Dorf mit seiner kleinen schmucken Kirche aus romanischer Zeit. Ihr quer stehender rechteckiger Turm, das gleichbreite Schiff und der eingerückte Chor ergeben in ihrer Staffelung ein harmonisches Bild. Urkunden aus ihrer Entstehungszeit existieren nicht, die erste Erwähnung eines Pfarrers stammt von 1427.

 

- Klosterkirche Clus St. Maria und St. Georg, Bad Gandersheim, Niedersachsen

Logo: Klosterkirche Clus St. Maria und St. Georg, Bad Gandersheim, Niedersachsen
Stiftsfreiheit 1
37581 Bad Gandersheim
Deutschland

Nur wenige Kilometer nördlich von Bad Gandersheim liegt Clus, ein kleiner Ort, in dem man nach kurzem Suchen den Turm der Kirche des ehemaligen Benediktinerklosters auf einem Ponygestüt entdeckt. Der romanische Charakter der dreischiffigen Basilika mit Querschiff hat sich sehr schön erhalten. Die Eingangshalle mit Tonnengewölbe öffnet sich hinter einem großen Rundbogen. Der Innenraum beeindruckt durch die Arkaden mit einfachem Stützenwechsel, die kleinen Rundbogenfenster im südlichen Seitenschiff und im Obergaden sowie durch einen gotischen Schnitzaltar.

 

- Klosterkirche St. Georg und Maria, Lippoldsberg, Hessen

Logo: Klosterkirche St. Georg und Maria, Lippoldsberg, Hessen
Schäferhof 19
37194 Wahlsburg-Lippoldsberg
Deutschland

Die Klosterkirche in Lippoldsberg an der Weser gehört zu den bedeutendsten romanischen Kirchenbauten. Abgesehen von einem fehlenden und dem mit einer barocken Haube versehenen Turm hat sie sich fast unverändert erhalten. Die reinen geometrischen Formen und die Proportionen der äußeren Gestalt und des Innenraums beeindrucken. Die „Lippoldsberger Konsolen“ der Gurtbögen im Gewölbe haben für zahlreiche andere Kirchenbauten Schule gemacht. Die Größe des Innenraums erfährt man erst richtig, wenn man durch das Westportal die gedrungene Nonnenkrypta mit 24 Säulen, Pfeilern und Wandpfeilern durchschritten hat.

 

- St. Marien, Engerode, Salzgitter, Niedersachsen

Logo: St. Marien, Engerode, Salzgitter, Niedersachsen
Am Festplatz 32
38229 Salzgitter-Gebhardshagen
Deutschland

Weiß getüncht und in drei Häuser gestuft zeigt sich die aparte ehemalige Klosterkapelle und Wallfahrtskirche von Engerode. Das größte, westliche Haus könnte als gedrungener Turm durchgehen, ist in Wahrheit aber das quadratische Schiff der turmlosen Kirche. Im Innern ist die Kapelle durchgehend gewölbt und im östlichen Teil, einer quadratisch erneuerten Apsis, sind reiche gotische Wandmalereien freigelegt. Über dem Schiff und dem anschließenden Chor befindet sich je ein zweites Stockwerk, in dem vermutlich früher Pilger nächtigen konnten.

 

- Kreuzkirche Lehndorf, Braunschweig, Niedersachsen

Logo: Kreuzkirche Lehndorf, Braunschweig, Niedersachsen
Große Straße 13
38116 Braunschweig
Deutschland

Bevor das großflächige Neubaugebiet Lehndorfs nach seiner Eingemeindung im Jahre 1934 angelegt wurde, war die alte Kirche Mittelpunkt des Dorfes. In der Epoche der Romanik errichtet, erfuhr sie seitdem wesentliche Veränderungen. So wurde nach einem Brand der Turm durch den heutigen Dachreiter ersetzt. Um 1900 erhielt sie durch ein neuromanisches Querhaus die heutige Ausrichtung mit der Apsis und dem Altar im Norden und einem neuen Eingang im Süden. Die heute restaurierten Ausmalungen aus dieser Zeit, besonders in der Apsis und an der Vierungsdecke rufen sehr schön die Malerei der Romanik in Erinnerung, gemeinsam mit der Ästhetik des Historismus.

 

- Dorfkirche Lindtorf, Landkreis Stendal, Sachsen-Anhalt

Logo: Dorfkirche Lindtorf, Landkreis Stendal, Sachsen-Anhalt
Kirchplatz 2
39596 Arneburg
Deutschland

Aus Feldsteinquadern in Farbschattierungen von braun bis schwarz errichtet zeigt sich das solide, ursprüngliche Bauwerk der Kirche. Romanisch, aus dem 12. Jahrhundert, ist die Staffelung in Schiff, eingerücktem Chor und halbkreisrunder Apsis. In Backsteinen wurde dem Schiff später ein rechteckiger gotischer Turm aufgesetzt. Bemerkenswert ist auch der figurenreiche, farbige Altaraufsatz aus dem 17. Jahrhundert.

 

- St. Paul, Wormsdorf, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt

Logo: St. Paul, Wormsdorf, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt
Wormsdorfer Str.
39365 Ummendorf

Die schön gelegene evangelische Pfarrkirche ist ein sorgfältig gearbeiteter Sandsteinquaderbau des späten 12. Jahrhunderts, der aus einem westlichen Turmriegel und einen nach Osten gerichteten gleich breiten Saal besteht

 

- Felicianus-Kirche in Kirchweyhe

Logo: Felicianus-Kirche in Kirchweyhe
Braunlager Straße 1
28844 Weyhe
Deutschland

Wenn man von Bremen nach Weyhe fährt, ist die Felicianus-Kirche am Ortseingang von Kirchweyhe weithin sichtbar. Besucher sind überrascht vom freundlichen, hellen und hohen Kirchenschiff, das im Jahre 1863 neu errichtet wurde.

 

- Ev. Pfarrkirche Lengede, Landkreis Peine, Niedersachsen

Logo: Ev. Pfarrkirche Lengede, Landkreis Peine, Niedersachsen
Konsumstraße 17a
38268 Lengede
Deutschland

Umgeben von hoch gewachsenen Bäumen, die nur von der Turmspitze überragt werden, findet man die stattliche, in ihrer romanischen Struktur überwiegend erhaltene ehemalige Archidiakonatskirche. Sie ist in Turm, Schiff, Chor und halbkreisrunder Apsis gestaffelt. Nach dem Vorbild der erhaltenen westlichen kleinen Rundbogenfenster wurden um 1960 drei weitere alte Fenster zu beiden Seiten des Schiffs oberhalb eines Mauerrücksprungs rekonstruiert. Durch die gleichzeitig darunter eingefügten Viereckfenster haben die Seitenwände ein ungewöhnliches, zweigeschossiges Aussehen erhalten, das insbesondere im Innenraum erstaunen lässt.

 

- St. Ägidien, Rautheim, Braunschweig, Niedersachsen

Logo: St. Ägidien, Rautheim, Braunschweig, Niedersachsen
Zum Ackerberg 16
38126 Braunschweig
Deutschland

Die Kirche liegt auf einer Anhöhe westlich des alten Dorfkerns und an einem alten Handelsweg von Braunschweig nach Magdeburg, der am südlichen Rand des Elms entlang führte. Rautheim, erstmals 1031 erwähnt, erhielt 1150 durch Abt Goswin vom Ägidienkloster Braunschweig die dann 1158 vom Bischof Ulrich von Halberstadt geweihte Kirche. Auch Tauf- und Begräbnisrecht, zusammen mit einem Landbesitz für die Kirche und dem Einkommen für den amtierenden Priester wurden in der Weiheurkunde zugestanden. Eine Kopie mit lateinischem Klartext und deutscher Übersetzung ist in der Vorhalle ausgestellt.

 
Navigation 41-50 von 154 Einträgen
Seite: [<< zurück] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [weiter >>]